SÖS LINKE PluS

Kultur

Leittext zu Kultur

 

  1. Künstlerhaus

    Wir beantragen: Für das Künstlerhaus eine Erhöhung der institutionellen Förderung um 62.000 € pro Jahr. Begründung: Das Künstlerhaus hat international einen sehr guten Ruf und steht für innovative Kunst. Die Regelförderung reicht nicht aus. Sie brauchen zusätzliche Mittel infolge gestiegener Betriebs- und Instandhaltungskosten. Außerdem können sie die Gehälter seit vielen...
  2. Kulturinitiative Bohnenviertel

    Wir beantragen: Die Aufnahme der Kulturinitiative Bohnenviertel in die Regelförderung zunächst befristet auf 4 Jahre mit einem Förderbetrag von jährlich 60.300 €. Begründung: Die Kulturinitiative Bohnenviertel macht seit über einem Jahrzehnt in Stuttgart eine wichtige und ganz ausgezeichnete Arbeit und ist mittlerweile eine aus dem kulturellen Leben nicht mehr wegzudenkende...
  3. Forum Theater

    Wir beantragen: Für das Forum Theater eine Erhöhung der institutionellen Förderung um 45.000 € jährlich. Begründung: Um die hohe Qualität der Theateraufführungen aufrecht zu erhalten (das Theater hat im Jahr 2016 drei Preise gewonnen) sind zusätzliche personelle Ressourcen notwendig. Das Theater braucht Mittel, um eine/n weitere/n Veranstaltungstechniker/in anstellen zu können,...
  4. Haushalt 2018-19: Jetzt Zukunftspakete schnüren

    In den letzten zehn Jahren hat die Stadt jährlich im Durchschnitt über 300 Millionen Euro Haushaltsüberschuss erwirtschaftet. Angesichts dieser riesigen Beträge dürfte jedem klar sein, dass das Geld da ist, um notwendige Investitionen zu tätigen. Die Leitfrage unserer Anträge ist: Was muss man heute umsetzen, damit Stuttgart zukunftssicher wird? Wir...
  5. Stuttgart laufd nai

    Wie wollen wir in Zukunft leben? Diese Frage bewegt Jan Gehl, den bedeutendsten Stadtplaner unserer Zeit. Sein erfolgreichstes Projekt ist das „Wunder von Kopenhagen“. Das gelang durch die Entschleunigung des Verkehrsgeschehens und die Neuverteilung des Straßenraums zugunsten von Gehwegen und sicheren Radwegen. Die autogerechte Stadt wandelt sich zur Stadt nach...