SÖS LINKE PluS

Autofreier Sonntag am 27. September 2015

ANTRAG

Wir beantragen:

Die Stadt Stuttgart veranstaltet am 27. September 2015 einen Autofreien Sonntag und führt hierzu vorab die nötigen organisatorischen Vorbereitungen durch.

Begründung:

Bezugnehmend auf eine Initiative des Verkehrsclub Deutschland Stuttgart (VCD) und des „Klima- und Umweltbündnis Stuttgart e.V.“ möchten wir den Vorschlag eines „Autofreien Sonntags“ am 27. September 2015 aufgreifen. Die zunehmende Verschlechterung der Luftqualität in Stuttgart ist besorgniserregend. Wie eine kürzlich erfolgte Anfrage der Bundestagsfraktion der Grünen zu Tage gebracht hat, ist Stuttgart im bundesweiten Vergleich traurige Spitzenreiterin bei der Feinstaub- und Stickoxidbelastung. Eine Verbesserung der Luft- und Lebensqualität ist in Stuttgart nur dann zu erreichen, wenn der motorisierte Individual- und Gewerbeverkehr konsequent verringert wird.

Der Aktionsplan des Stuttgarter Lenkungskreises „Nachhaltig mobil in Stuttgart“ benennt 9 Handlungsfelder um die Lebensqualität in Stuttgart zu verbessern. Ein Handlungsfeld schlägt wiederkehrende Aktionstage vor. Autofreie Tage gab und gibt es seit einigen Jahren sowohl in Deutschen Städten (z.B. Berlin, Bremen, Hannover) als auch in Europäischen Städten (Mailand, Bern, Bordeaux). Wie das Klima- und Umweltbündnis Stuttgart schreibt, wäre ein Autofreier Sonntag in Stuttgart ein Projekt, bei dem die Stadt ihren Gestaltungsspielraum nutzt. Ein Spielraum der bisher nicht genutzt wird.

Ein Autofreier Sonntag könnte ein beispielhafter Aktionstag sein, begleitet von einer breiten Aufklärungskampagne, um auf die Problematik der stetigen Feinstaub- und Stickoxidbelastung im Stuttgarter Talkessel für die Stuttgarter_innen hinzuweisen. Dies wäre eine Maßnahme in Richtung Bewußtseinswandel zur Nutzung des ÖPNV und umweltfreundlicher Verkehrsmittel wie dem Fahrrad.

Fraktionsantrag