SÖS LINKE PluS

Stadt als Arbeitgeber

Leittext zu Stadt als Arbeitgeber

 

  1. Verwaltungsspitze und Gemeinderatsmehrheit zu geizig für echte Gehaltserhöhung des Klinikpersonals

    „In den Sonntagsreden, Dankesbekundungen und lauwarmen Glückwunschschreiben waren Verwaltungsspitze und Gemeinderatsmehrheit ganz klar: Das Pflegepersonal am Klinikum hat eine außerordentliche Leistung vollbracht. Dass sich dies auch in finanzieller Hinsicht niederschlagen muss, diese Konsequenz haben weder Verwaltungsspitze noch Gemeinderatsmehrheit gezogen – das ist schlicht und ergreifend schäbig“, kritisiert Fraktionssprecher Thomas Adler...
  2. Umstrukturierung der (Brief-)Wahlbezirke und Zusatzaufwand in den Bezirksämtern

    Wir fragen: Sind die Bezirksämter ausreichend personell und sachlich für die anstehende Dezentralisierung der Briefwahlbezirke in die Stadtbezirke ausreichend ausgestattet? Wie hoch wird der zusätzliche Arbeitsaufwand in den Bezirksämtern für die anvisierten organisatorischen Änderungen geschätzt? Begründung: Im letzten Doppelhaushalt wurden von uns beantragte weitere Stellen z.B. in den Bezirksämtern Vaihingen,...
  3. PM: Pflegepersonal am Klinikum dauerhaft besser bezahlen

    „In den letzten Monaten gab es jede Menge Applaus, und viele Sonntagsreden für das Pflegepersonal – jetzt ist es an der Zeit, dass sich die Systemrelevanz der Pflegeberufe auch in finanzieller Hinsicht auszahlt“, begründet Thomas Adler, Fraktionssprecher von die FrAKTION den Antrag, das Pflegepersonal des Klinikums dauerhaft besser zu bezahlen....
  4. Dauerhaft mehr Geld für das Personal am Klinikum Stuttgart

    Wir beantragen: Der Gemeinderat spricht sich für die Zahlung einer unbefristeten Arbeitsmarktzulage an alle Beschäftigten des Klinikums Stuttgart aus. Die Zulagenregelung soll unbefristet für alle bereits beim Klinikum Tätigen, als auch für Neueinstellungen gelten. Für das pflegerische Personal des Klinikums Stuttgart wird eine dauerhafte Zulage realisiert durch Höhergruppierung um zwei...
  5. Applaus ist gut, Gehaltszulagen sind besser!

    Dem Vorschlag der Verwaltung 20,5 neue Stellen für das Gesundheitsamt zu schaffen, haben wir gerne zugestimmt. Die Begründung der Verwaltung ähnelte doch sehr unseren Fraktionsanträgen zum Stellenplan: „Der Öffentliche Gesundheitsdienst muss mit seinen Kernaufgaben Infektionsschutz und Gesundheitsschutz der gesamten Bevölkerung nachhaltig gestärkt werden.“ Leider bedurfte es erst einer Pandemie für...