SÖS LINKE PluS

  1. Rosensteinbebauung wird endgültig zum Phantom!

    Die Bahn kündigte an, das Rosensteingelände erst zwischen 2035 und 2037 geräumt an die Stadt übergeben zu können. Der Bau von 6000 Wohnungen entschwindet in ferne Zukunft. Das Thema enthält so viel Sprengstoff, das die Beratungen komplett nicht-öffentlich vorgesehen sind! Die Bahn will die Gleise gemäß alter Verträge von 2001...
  2. Flächen für Wohnbau und Stadtentwicklung heben – EUCOM und AFRICOM auflösen

    Wir beantragen folgenden Antrag als Tagesordnungspunkt in der Sitzung des Gemeinderats am 09. Juli 2020 zur Abstimmung aufzurufen:  Der Gemeinderat fordert den Oberbürgermeister auf, gegenüber der Bundesregierung und den USA den Wunsch nach einem geordneten Abzug der US-Streitkräfte und US-Geheimdiensteinrichtungen aus Stuttgart zu erklären. Der Gemeinderat fordert den Oberbürgermeister auf,...
  3. Umsetzung „Eine lebenswerte Innenstadt für alle“ – Berichterstattung im STA

    Wir beantragen eine Berichterstattung der Verwaltung im Ausschuss für Stadtentwicklung und Technik am 30. Juni 2020 mit folgendem Inhalt: Einem Überblick über die Ergebnisse der Verkehrsplanerischen Grundlagenuntersuchung “Lebenswerte Stadt” (GRDrs 315/2019), die am 14. Mai 2019 vom Ausschuss für Umwelt und Technik (UTA) beschlossen wurde. Insbesondere berichtet die Verwaltung zu...
  4. Truppenabzug der US-Armee birgt Chance für Stadtentwicklung und Wohnbauprojekte

    Die Ankündigung von US-Präsident Trump, die Truppenpräsenz in Deutschland zu verringern, wird von der FrAKTION LINKE SÖS PIRATEN TIERSCHUTZ freudig begrüßt. Fraktionssprecher Thomas Adler sieht darin „die Chance für ein friedliches Stuttgart ohne Eucom und Africom“. Sein Co-Vorsitzender Hannes Rockenbauch führt aus: „Stuttgart würde mit dem Truppenabzug nicht nur an...
  5. Verdrängungstendenzen verhindern – Der Bereich unter der Paulinenbrücke gehört Allen!

    Begründung: In den Jahren 2018 und 2019 bespielte der Verein Stadtlücken die Fläche unterhalb der Paulinenbrücke einfallsreich, experimentell und mit partizipativen Projekten. Inmitten der Stadt Stuttgart wurde aus dem ehemaligen hässlichen Parkplatz ein lebendiger Ort, an welchem Umnutzungskonzepte entwickelt und erprobt wurden. Dafür hatte sich auch unsere FrAKTION mit dem...
  6. Ach Stöckach, oje EnBW!

    Auf dem ehemaligen EnBW-Gelände an der Hackstraße könnte ein beispielhaftes Quartier entstehen für eine Vielfalt an unterschiedlichen Lebensentwürfen, für junge und alte Menschen, für Künstler, Flüchtlinge ebenso wie für pflegebedürftige Menschen. Das bestens durch ÖPNV erschlossene Areal eignet sich für ein autofreies und klimagerechtes Quartier. Kein Wunder, dass der Eigentümer...
  7. Erweiterung des Stadterneuerungsvorranggebiet Heslach

    Antrag der Fraktionsgemeinschaft Erweiterung des Stadterneuerungsvorranggebiet Nr. 02 “Karl-Kloß-Straße/Böheimstraße” um das Werksgelände der Firma Stuttgarter Hofbräu Wir beantragen: die Eingrenzung des “§2, Anlage 1, Lageplan zur Vorkaufsrechtssatzung 02 – Karl-Kloß-Straße/Böheimstraße -” in der “Satzung über ein Vorkaufsrecht – Stadterneuerungsgebiet Nr. 02 – Karl-Kloß-Straße/Böheimstraße -” um die Fläche des Firmengeländes der...