SÖS LINKE PluS

  1. Diskriminierungserfahrungen in Stuttgart erfassen

    Wir beantragen: Unter Hinzuziehung des Statistischen Amtes sowie der in Stuttgart beteiligten Träger in der Jugendhilfe, Drogenberatung und dem Antidiskriminierungsbüro wird die Lebenssituation und Wahrnehmungsmuster junger Menschen in Stuttgart und aus der Region durch aufsuchende qualitative Befragungen von wissenschaftlichen Expert*innen aus der Jugendforschung erhoben. Im Rahmen der Erhebung sind folgende...
  2. Rassistische Darstellung im Stadtbezirkswappen von Stuttgart-Möhringen austauschen

    Wir beantragen: Die rassistische Darstellung eines Schwarzen Menschen im Stadtbezirkswappen von Stuttgart-Möhringen wird ausgetauscht. Wir begrüßen die vor Ort gebildete Arbeitsgruppe zur historischen Aufarbeitung des Wappens, sowie zur Erarbeitung eines neuen Wappens und fordern die Verwaltung auf diese Bemühungen zu unterstützen. Begründung: Die aktuellen Debatten und #BlackLivesMatter Demonstrationen gegen Rassismus...
  3. Rassismus und Antisemitismus entgegentreten

    Der antisemitische und rassistische Terroranschlag von Halle war gegen Menschen jüdischen Glaubens gerichtet aber er richtete sich auch gegen unsere vielfältige Gesellschaft insgesamt! Deswegen war er auch ein Anschlag gegen Muslime, Frauen, Andersdenkende, schlicht gegen Menschen, die nicht in das Bild passen von einem immer hoffähiger werdenden Rassismus. Der Terrorist...
  4. Frühlingsempfang der Fraktionsgemeinschaft am 3. April 2019 um 18 Uhr, Großer Ratssaal im Rathaus Stuttgart mit Idil Baydar alias Jilet Ayse

    Liebe Unterstützer_innen, Aktive und Interessierte, herzliche Einladung zu unserem Frühlingsempfang mit dem Themenschwerpunkt: Typisch…!! Wie gehen wir gegen Vorurteil, Diskriminierung und Rassismus vor? Für eine unteilbare Gesellschaft! Wir freuen uns, dass die bekannte Schauspielerin und Kabarettistin Idil Baydar alias Jilet Ayse zugesagt hat! Ebenso spricht Susanne Belz vom Büro für...
  5. #NazisRaus

    Heute findet weltweit der Internationale Tag gegen Rassismus statt. Wie wichtig es ist, dass wir uns überall auf der Welt gegen Rassismus einsetzen, zeigt uns der rassistische Terroranschlag in Christchurch in Neuseeland. Rassismus kann tödlich sein, wie wir leider auch in Stuttgart vor 25 Jahren schmerzlich erfahren mussten. Ein verheerender...
  6. SSB-Busse nicht für Demos zur Verfügung stellen

    Wir beantragen: SSB-Busse bei Hilfeersuchen der Polizei nicht mehr für Demonstrationen zur Verfügung stellen. Begründung: Am 17.5.2015 fand die erste und bisher letzte rassistische PEGIDA-Demo auf dem Kronprinzplatz in Stuttgart mit 200 Personen statt. Unter großem Polizeiaufgebot wurden diese zum Teil aus Karlsruhe und Pforzheim stammenden Personen mit SSB-Bussen vom...
  7. NEIN zu Rassismus!

    Täglich kommen im Schnitt 20 Flüchtlinge nach Stuttgart. Die Situation stellt die Verwaltung und die Stadt als Ganzes vor enorme Herausforderungen. Es ist bemerkenswert, was die Mitarbeiter der Verwaltung vor Ort derzeit leisten, um den Menschen die kommen, menschenwürdige Bedingungen zu gewährleisten. Aber die Aufgabe wäre nicht zu schultern ohne...