SÖS LINKE PluS

  1. Zielbeschlüsse müssen gelten!

    Der Mangel an kommunalem, leistbarem Mietwohnraum nimmt groteske Züge an. Bereits vor zwei Jahren erkannte eine Mehrheit des Gemeinderats dies und fasste einen Zielbeschluss: die Stadt Stuttgart solle „durch geeignete Maßnahmen wie die Ausübung von bestehenden Vorkaufsrechten … dafür sorgen, dass der kommunale Bestand an Wohnungen und Flächen deutlich erhöht...
  2. Stuttgart braucht ein Klimareferat

    Wir beantragen, der Ausschuss für Klima und Umwelt möge im Rahmen der Beratungen zum Aktionsprogramm Klimaschutz (GRDrs 975/2019) folgenden Grundsatzbeschluss fassen: Der Ausschuss für Klima und Umwelt fordert die Anpassung der Verwaltungsstruktur in der Weise, dass in einem neu zu schaffenden Klimareferat alle wichtigen Kompetenzen in Sachen Klimaschutz gebündelt werden....
  3. Klimaschutz und Verkehrswende braucht Personal

    Auch unter dem neuen Finanzbürgermeister folgen die Haushaltsberatungen der gleichen Dramaturgie: Der Oberbürgermeister erklärt, alles im Griff zu haben, der Kämmerer sieht dunkle Wolken am Konjunkturhorizont. Somit bleibt dem Gemeinderat trotz eines Milliardenhaushalts für die kommenden zwei Jahre nur noch ein finanzieller Spielraum von rd. 57 Mio Euro für seine...
  4. 10 Jahre Montagsdemos gegen Stuttgart 21

    Vor 25 Jahren inszenierten ein OB, ein Regional- und ein Ministerpräsident, ein Bundesminister und ein Bahnchef den Start von Stuttgart 21. Bürgern wurden segensreiche Wirkungen versprochen: doppelt so viele Züge würden gegenüber dem Kopfbahnhof abgefertigt, Verkehr könne auf die Schiene verlagert und der Schlossgarten erweitert werden, ein neues Stadtviertel entstünde...
  5. Max-Eyth-See- Die Ökokatastrophe war vorhersehbar!

    Die Geschehnisse rund um den Max-Eyth-See wuchsen sich kürzlich zu einer großen Umweltkatastrophe in Stuttgart aus. Der gesamte See ist nur noch ein totes Gewässer, ca. 50.000 Fische sind gestorben. Viele Stuttgarter*innen stellen sich die Frage: Wie konnte es zu diesem ökologischen Kollaps unter einer grünen Stadtspitze mit OB Kuhn...
  6. Gleisvorfeld erhalten!

    Endlich wird wieder über die Leistungsfähigkeit von Stuttgart 21 diskutiert. Dass der unterirdische Haltepunkt mit seinen acht schrägen Gleisen die gewünschte Verdoppelung der Kapazitäten nicht wird bewerkstelligen können kann niemand ernsthaft bezweifeln. Der Vorstoß des grünen Landesverkehrsministers basiert auf der Erkenntnis, dass Stuttgart mehr Gleise braucht. Das Licht dieser Erkenntnis...
  7. Der Klimanotstand ist Fakt

    In den Polregionen der Erde sendet das Erdsystem mittlerweile äußerst gefährliche Signale, die so früh und in diesem Ausmaß nicht erwartet wurden: Abschmelzen von Arktiseis, Grönlandeis und der Westantarktis und extrem verfrühtes Auftauen des Permafrosts. All dies beschleunigt die menschgemachte Klimakrise immens. Wer jetzt noch bestreitet, dass ein Klimanotstand vorliegt,...
  8. CSD feiert 50 Jahre Stonewall

    Am 28. Juni 1969 entbrannte im New Yorker Lokal „Stonewall Inn“ in der Christopher Street eine Straßenschlacht, die als die „StonewallRiots“ in die Geschichte einging. Es war der Beginn der Emanzipation queerer, also schwuler, lesbischer, bi- oder transsexueller Menschen. Nachdem die Gäste des „Stonewall Inn“ fortgesetzter Polizeiwillkür, Diskriminierung und Verfolgung...
  9. Kultur vor Rassismus schützen

    Nachdem die AfD im Landtag das Kunstministerium aufgefordert hat, Listen mit den „Staatsangehörigkeiten“ der Tänzer*innen und Musiker*innen an staatlichen Bühnen zu erstellen, haben Kultur- und Kunstschaffende mit der Aktion „Schützt die Kultur vor den Rechten!“ im Schlossgarten reagiert. Die Fraktion SÖS Linke Plus unterstützte aktiv diese eindrucksvolle Kundgebung. Zum Ausdruck...