SÖS LINKE PluS

Veranstaltung – “Stuttgart: Verkehr verkehrt Wege aus einer verfehlten Verkehrspolitik”

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Hermann Knoflacher, Technische Universität Wien
Prof. Dr. Heiner Monheim, Institut für Raumentwicklung und Kommunikation
Sabine Leidig, MdB
Montag 3.2.2020, 19:30, Rathaus Stuttgart, Großer Saal
Stuttgart: Verkehr verkehrt
Wege aus einer verfehlten Verkehrspolitik

Stuttgart ist auch ohne „Feinstaubalarm“ eine vom Autoverkehr schwer gequälte Stadt. Doch die Autolobby propagiert mit einer IAA-Bewerbung und gigantischen Tunnel-Vorschlägen ein für Einwohner und Klima schädliches „weiter so“. Und die Stadtpolitik ignoriert mehrheitlich nach wie vor den Schaden von Stuttgart 21 für Klima- und Verkehrspolitik.
Unsere international renommierten Referent*innen sprechen darüber, was zu tun ist, um Städte wie Stuttgart mit Bahn-, Rad und Fußverkehr für die Bürger*innen zurückzuerobern:
Prof. Dr. Hermann Knoflacher, TU Wien, Planer der Wiener Verkehrspolitik und des 365-€-Tickets im ÖPNV, Autor u.a. von „Virus Auto. Geschichte einer Zerstörung“ und Ideengeber für unkonventionelle Aktionen gegen die Autoflut.
Prof. Dr. Heiner Monheim, Trier, Leiter des Institut für Raumentwicklung und Kommunikation (raum.kom), Mitbegründer von „Bürgerbahn statt Börsenbahn“, streitet seit Jahrzehnten für einen integralen Taktverkehr der Bahn und transparente gesellschaftliche Kosten-Nutzenrechnungen bei Großprojekten wie Stuttgart 21.
Sabine Leidig, MdB ist verkehrspolitische Sprecherin und Beauftragte für soziale Bewegungen der Fraktion DIE LINKE im Bundestag und Unterstützerin der Bewegung zum Erhalt des Stuttgarter Kopfbahnhofs.

Montag 3.2.2020, 19:30, Rathaus Stuttgart, Großer Saal