SÖS LINKE PluS

Prävention und Verbandsarbeit in der Jugendarbeit stärken

Wir beantragen:

  1. Die Aufstockung der Finanzmittel des Stadtjugendring Stuttgart mit jeweils 35.000 € für die Förderung zentraler Aufgaben in den Jahren 2018/19 ff. Der Stadtjugendring Stuttgart ist als Dachverband der Jungendverbände, vor allem vieler Migrantenvereine, in Stuttgart wichtiger Akteur zur Förderung gesellschaftlicher Integration junger Menschen.
  2. Die Verwaltung nimmt das Jugendpräventionsprojekt „City Streetwork Stuttgart“ wieder auf und stellt die nötigen Haushaltsmittel im Doppelhaushalt 18/19 ein.
  1. Eine 1,0 Fachkraftstelle mit 56 Tsd. EUR Personalkosten, sowie anteiligen Mietneben- und Sachkosten mit 9 Tsd. EUR jährlich für den „Verein zur Förderung von Jugendlichen“ e.V. mit dem Projekt „Antihelden“ für die Jahre 2018/19 ff.
  1. Einen Zuschuss zum freiwilligen sozialen Schuljahr bei der Caritas um 54,5 Tsd. EUR jährlich.
  1. Für „Beratung@school“ in Kooperation mit dem GesundheitsLaden e.V. 21.7 Tsd. EUR für die Jahre 2018/19 ff.
  1. Für den Erweiterungsbau „Pavillon“ für die Mobile Jugendarbeit Weilimdorf mit insgesamt 587,250 EUR für die Jahre 2018 und 2019.

Begründung:

Kinder und Jugendliche sind Chance und Zukunft unserer Stadt und daher ist es die Aufgabe nachhaltiger Politik, optimale Entwicklungsmöglichkeiten für alle Kinder und Jugendlichen unabhängig des Einkommens der Eltern oder Herkunft zu schaffen.