SÖS LINKE PluS

Stadt als Arbeitgeber

Leittext zu Stadt als Arbeitgeber

 

  1. Übersicht: 130 Anträge für den Doppelhaushalt 2018/19

    Überblick über unsere Anträge, sortiert nach Themen. Den Gesamtüberblick findet ihr hier: ALLE Anträge SÖS LINKE PluS DHH 2018-19 Wohnen 1) Soziale Wohnungsversorgung sichern, Spekulation stoppen: Einstieg in sozialen Gemeindewohnungsbau jetzt, um dauerhaft leistbare Mietwohnungen zu schaffen 2) Endlich Kurswechsel einleiten: Sozialwohnungsbauprogramm deutlich ausweiten 3) Taskforce Spekulationsbremse einrichten 4) Soziale...
  2. Stuttgart-Zulage für Pflegepersonal

    Wir beantragen: Das Pflegepersonal im Klinikum Stuttgart erhält eine Stuttgart-Zulage analog der TarifPlus-Regelung für die Erzieher_innen. Für das Pflegepersonal im Eigenbetrieb Leben und Wohnen wird die Zulage ebenso gewährt. Begründung: Eine Studie der Deutschen Stiftung Patientenschutz zeigt auf, dass die Zahl der Pflegenden in den vergangenen 25 Jahren abgenommen hat...
  3. Gesellschaftliche Integration der Geflüchteten mit der Abteilung Integrationspolitik sicherstellen – Schaffung einer Stelle für die zusätzlichen Aufgaben.

    Wir beantragen: Die Schaffung einer zusätzliche 1,0 Stelle für die Abteilung Integration aufgrund zusätzlicher Aufgaben in der Flüchtlingsarbeit (SI-IP / EG 12 TVöD) für den Doppelhaushalt 2018/19 ff mit den entsprechenden finanziellen Mittel einzustellen. Begründung: Mit dem hohen Flüchtlingszuzug der letzten Jahre sind zusätzliche Aufgaben für die städtischen Ämter entstanden....
  4. Inklusions- und Praktikumsstellen für Menschen mit Behinderung bzw. gesundheitlichen Einschränkungen bei der Landeshauptstadt Stuttgart

    Wir beantragen: 6 Inklusionsstellen (Kosten für LHS à 21.120 €/a) 126.720 € 6 Praktikumsstellen    60.000 € 25%-Stellenanteil für Anleitung der behinderten Menschen pro Praktikums- und Inklusionsstelle Finanzielle Mittel für ausgelagerte Arbeitsplätze; 5 Personen    13.000 € Begründung: Ein großer Arbeitgeber wie die Stadt Stuttgart hat auch einen sozialen Auftrag....
  5. Verbesserungen rund um das Thema Kantine

    Wir beantragen: Die Aufwertung der Essensmarken von einem Euro auf 1,50 Euro. Die Einstellung von 500.000 Euro für Sanierungen der Kantinen-Außenstellen. Zwei Springerstellen für die Außenkantinen zur Reduzierung bzw. Vermeidung von ungeplanten Schließtagen in den Kantinen-Außenstellen. Begründung: Zu 1) Mitarbeiter_innen, denen in ihrer Mittagspause kein Zugang zu einer städtischen Kantine...