SÖS LINKE PluS

  1. Rede auf der Kundgebung im Hallschlag SWSG von Tom Adler am 21.9.2017

    Einen schönen guten Abend zusammen, liebe Protestierer,  mein Name ist Thomas Adler, ich bin  Stadtrat der LINKEN und einer von den 2 Mitgliedern unserer Fraktion im Aufsichtsrat der städtischen SWSG.  Meine Damen und Herren, für mich und meinen Kollegen Pantisano heißt das zuallererst:  wir sind nicht in diesem Aufsichtsrat und...
  2. Keine Flüchtlingsabzocke – Gebührenerhöhung für Unterkünfte zurücknehmen

    Die Stadt Stuttgart erhöht die „Benutzungsgebühr“ für Unterkünfte von Flüchtlingen drastisch, spätestens zum März 2018. Doch schon jetzt soll es eine „Testphase“ geben: Flüchtlinge, die Arbeit gefunden haben, werden damit schnell um ihr Erfolgserlebnis gebracht, denn mit diesen „Gebühren“ geht meistens zwangsläufig der Gang zum Jobcenter einher. Die Unterkunft wird...
  3. „Haus am Killesberg“ in städtische Hand: Heimfall!

    Wir beantragen: 1.Der Bewohnerbeirat wird spätestens in der übernächsten Sitzung des Sozial- und Gesundheitsausschuss angehört. Nachdem die Geschäftsführung des DRK am 22. Februar 2017 eine Presseinformation zur Verschiebung seiner Abriss- und Neubaupläne veröffentlicht hat und bereits mehrmals die Geschäftsführung die Gelegenheit erhalten hatte, Ihre Position im Streit um einen Abriss/Neubau...
  4. Heimfall für das Haus am Killesberg

    In der Pressemitteilung des DRK vom 22. Februar 2017 wurde mitgeteilt, dass die Schließung des Altenheims „Haus am Killesberg“ vorläufig verschoben wird. Zugleich werden die Bewohner_innen, die sich den Abriss- und Neubauplänen des DRK widersetzen und nicht gewillt sind, in andere Pflegeeinrichtungen umzuziehen, unter Druck gesetzt. Sogenannte „freiwillige“ Leistungen könnten...
  5. Jahresabschluss der SWSG erlaubt Verzicht auf Mieterhöhungen!

    Pressemitteilung Die Stuttgarter Wohnungs- und Städtebau GmbH (SWSG) hat ihren Jahresabschluss 2015 präsentiert und weist einen Überschuss von 14,8 Millionen aus. Nach Zuweisungen in die Bauerneuerungs- und andere Gewinnrücklagen beläuft sich der Bilanzgewinn auf gut 5,5 Millionen. „Wir fordern weiterhin, dass die SWSG darauf verzichtet, die Mieten ab Juli 2016...
  6. Wohnen ist ein Menschenrecht – Veranstaltung mit Mieterinitiativen am 25.4.16

    Vernetzung von Mieterinitiativen – Freiburger Mieteraktivisten in Stuttgart Die Mieten in den baden württembergischen Städten bewegen sich weiter in schwindelerregende Höhen. Selbst die städtischen Wohnungsgesellschaften beteiligen sich als Mietpreistreiber. Dagegen regt sich Widerstand. Die Mieterinitiativen der städtischen Wohnungsgesellschaft SWSG in Stuttgart machen seit über einem Jahr Front gegen den Plan...
  7. Bauvorhaben im Steckfeld, hier: Mehr sozial bezahlbarer Wohnraum und Zwischennutzung leerstehender Wohnungen

    Antrag: Die Stadt Stuttgart wird gebeten mit der Siedlungswerk GmBH und der Baugenossenschaft Luginsland Gespräche zu führen mit dem Ziel, bei dem Bauvorhaben „ Neues Wohnen in Stuttgart-Steckfeld“ die Anzahl der sozial bezahlbaren Wohnungen zu erhöhen. Die Stadt soll sich erforderlichenfalls finanziell an dem Projekt beteiligen. Weiterhin soll sich die...
  8. SWSG berichtet über Vorhaben in der Keltersiedlung Zuffenhausen

    Die SWSG wird gebeten, in einer der nächsten Bezirksbeiratssitzungen über ihr weiteres Vorhaben in der Keltersiedlung in Zuffenhausen zu berichten. Begründung: Anfang März 2016 hat die SWSG in Informationsveranstaltungen für die MieterInnen der Wohngebäude in der Künzelsauer -, Schöntaler -, Stuppacher -, Langenburgerstr. darüber informiert, dass die Häuser abgerissen und...
  9. Wohnraum für Studierende – was macht die Stadt?

    Zum aktuellen Wintersemester 2015/16 vermeldete das Studierendenwerk Stuttgart alarmierende Zahlen: Ende September 2015 standen 3.762 Menschen auf der Warteliste für Studierendenwohnheime, obwohl 2705 freiwerdende Zimmer vergeben werden konnten. In Hohenheim (Studierendenwerk Tübingen) musste bei 1.441 Bewerbungen ein Bewerbungsstopp verfügt werden. Diese Entwicklung verwundert nicht: Die...
  10. Wohnraum in Stuttgart – FÜR ALLE! Ein Bericht

    Veranstaltung am Mittwoch, 18.11.2015 in der Bürgeretage in Feuerbach Freunde und Unterstützer der Fraktion SÖS-LINKE-PluS aus den nördlichen Stadtbezirken hatten zur Veranstaltung „Wohnraum in Stuttgart – FÜR ALLE“ eingeladen! Als Referenten zum Thema Wohnpolitik sprachen Hannes Rockenbauch, Stadtrat und Kandidat der Linken zur Landtagswahl, und Reiner Hofmann, Kandidat der Linken...