SÖS LINKE PluS

  1. Ausbau der Schulsozialarbeit – Priorisierung nötig

    In der GRDs 406/2015 kommt die Verwaltung zu dem Ergebnis, dass für eine flächendeckende Versorgung mit Jugendsozialarbeit in den Stuttgarter Schulen noch 25,5 Stellen geschaffen werden müssten (ohne Privatschulen und ohne Berücksichtigung von Leitungsfreistellungen). Für den bedauernswerten, aber zu erwartenden Fall, dass im kommenden Doppelhaushalt nicht sämtliche 25,5 Stellen geschaffen...
  2. PM Haushalten auf dem Rücken der Stuttgarter Kinder

    Haushalten auf dem Rücken der Stuttgarter Kinder – Kinderfreundliche Stadt geht anders! Oberbürgermeister Kuhn hat in einer Pressekonferenz am Freitag 18.9. zur Vorstellung des Haushaltsplanentwurfs 16/17 erklärt, dass sich dann seine „Vision einer nachhaltigen Stadt“ niederschlage. Der Einklang von Wirtschaft, Ökologie und sozialer Gerechtigkeit basierend auf einer Kultur der Integration,...
  3. Schadstofffreie Baustoffe und Ausstattungsgegenstände in Schulen und Kitas

    Das Raumklima in Bildungseinrichtungen ist ein wichtiger Faktor für den Lernerfolg und die Aufenthaltsqualität. Doch viele Baustoffe und Ausstattungsgegenstände belasten die Luftqualität. Ausgasende Tapeten, Hölzer und Bodenbeläge, Baustoffe, Farben, Lacke, Möbel oder Spielzeuge sondern leicht- und schwerflüchtige Substanzen in die Raumluft ab, oft über Jahrzehnte. Klebstoffe, Lösungsmittel oder Weichmacher können...
  4. Kinder fordern weniger Verkehr!

    Die Konzeption „Kinderfreundliches Stuttgart 2015 bis 2020“ soll zur Folge haben, dass die Interessen von Kindern zukünftig systematisch Eingang in die Kommunalpolitik finden – ein sehr sinnvolles Unterfangen, denn dies müsste doch eigentlich ein weitsichtiges und vor allem nachhaltiges Handeln von Verwaltung und Politik zur Folge haben. Folglich begrüßte Stadtrat...
  5. Alkoholgefahren zuvorkommen

    Die Stuttgarter Innenstadt ist für Jugendliche und junge Erwachsene sehr attraktiv. Wer am Wochenende über die Theodor-Heuss-Straße oder die Königsstraße läuft, kann viele junge Menschen erleben die ausgelassen und friedlich feiern. Es kommt aber leider auch immer wieder vor, dass unter erhöhtem Alkoholkonsum Lärm und Gewalt überhand nehmen. Bei Jugendlichen...
  6. Wiederaufnahme des Jugendpräventionsprojektes „City Streetwork Stuttgart“

    ANTRAG Text der Anfrage bzw. Antrages: Wir beantragen: Die Verwaltung nimmt das Jugendpräventionsprojekt „City Streetwork Stuttgart“ wieder auf und stellt die nötigen Haushaltsmittel im Doppelhaushalt 16/17 ein. Begründung: Die Stuttgarter Innenstadt ist für Jugendliche und junge Erwachsene sehr attraktiv. Wer am Wochenende über die Theodor-Heuss-Straße oder die Königsstraße läuft, kann...