SÖS LINKE PluS

  1. S21 und die Klimabilanz – Veranstaltung am 30. Oktober ab 19:30 Uhr Rathaus Stuttgart, Großer Saal

    9 Millionen Menschen sterben weltweit jährlich vorzeitig vor allem wegen Schadstoffen in Luft, Wasser und Boden – 15-mal mehr als durch Kriege und andere Formen der Gewalt. Die Katastrophenmeldungen über Hurrikans, Starkregen, Überflutungen, Waldbrände häufen sich. Jedes Mal neue Superlative, fast immer heißt es „vorher nicht vorstellbar“. Statt sich dieser...
  2. Diakonissenplatz im Stuttgarter Westen zum Park für alle umgestalten

    Wir beantragen: Die Verwaltung stellt die notwendigen Planungsmittel für die Umgestaltung des Diakonissenplatzes im Stuttgarter Westen bereit.  Begründung: Durch den Wegzug der Jugendverkehrsschule bietet sich die große Chance, den Diakonissenplatz im Stuttgarter Westen als „Park für alle“ zu öffnen. Voraussichtlich wird die Jugendverkehrsschule zu Beginn des Jahres 2020 umziehen, bis...
  3. Ausstieg der Stadt aus dem Immobilienprojekt Stuttgart21 – Planung Umstieg 21

    Wir beantragen: Mittel für Öffentlichkeitsarbeit S21“ streichen   Konten-Gruppen TeilHH Amtsbereich Nr. Ergebnishaushalt 2018 2019 42510 810 Öffentlichkeitsarbeit S21 (Betriebszuschuss TurmForum, Städtebau Rosenstein)         Summe 574 000 574 000   Ausstieg aus dem „Verkehrs- und Stadtentwicklungsprojekt S21“   Konten-Gruppen TeilHH Amtsbereich Nr. Ergebnishaushalt 2018 2019 Gesamt 0668100...
  4. Regelmäßige Förderung des Bundesstützpunktes Volleyball Stuttgart

    Wir beantragen: Einen jährlichen Zuschuss für den Stuttgarter Bundesstützpunkt Volleyball von 25.000 Euro für die Haushaltsjahre 2018 und 2019. Nach zwei Jahren wird das Ergebnis der Förderung evaluiert und über eine Fortsetzung bzw. Ausweitung für andere wichtige in Stuttgart auf Bundesliganiveau betriebene Sportarten entschieden. Begründung: Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB)...
  5. Hallenbad Zuffenhausen sanieren – Planungsmittel erforderlich

    Wir beantragen: Für die Sanierung des Hallenbads Zuffenhausen werden 1,3 Mio. Euro Planungsmittel in den Doppelhaushalt eingestellt. Begründung: Die Sanierung des Hallenbads Zuffenhausen ist dringend notwendig. Laut Gutachter ist die Betriebssicherheit nur noch fünf Jahre gesichert. Die Planungsmittel sind deswegen jetzt erforderlich, damit das Bad nur möglichst kurz während der...
  6. Wichtige Mittel im Sportbereich bereitstellen!

    Wir beantragen: Für die folgenden Vorhaben des Sportamtes werden jeweils die benötigten Mittel gemäß Vorlage (GRDrs 507/2017) eingestellt: Erhöhung der Pauschale für Zuschüsse von Sportbauvorhaben der Sportvereine um 200.000 € / Jahr (GRDrs 547/2017) Projekt schwimmfit (GRDrs 446/2017): 2018 = 80.000 €, 2019 = 140.000 € Sport für Flüchtlinge (GRDrs...
  7. Das Projekt „Neckarwelle“ in Schwung bringen!

    Wir beantragen: Dem Team hinter dem Projekt Neckarwelle werden 100.000 € für eine Machbarkeitsstudie zur Verfügung gestellt. Begründung: Das Projekt Neckarwelle möchte nach Münchner Vorbild (Eisbach) eine dauerhafte Installation im Neckararm neben dem Inselbad Untertürkheim schaffen, die das Surfen auf dem Neckar möglich machen würde. Die Projektidee findet riesigen Zuspruch...
  8. Öffnungszeiten der Hallenbäder erhalten

    Wir beantragen: Der Vorschlag künftig in den Hallenbädern Bad Cannstatt, Plieningen und Feuerbach (nach Wiedereröffnung) keinen öffentlichen Badebetrieb mehr anzubieten (GRDrs 593/2017) wird ersatzlos gestrichen. Begründung: Die Hallenbäder in Plieningen, Bad Cannstatt und Zuffenhausen sind von einer weiteren Einschränkung der Öffnungszeiten bzw. Schließung des öffentlichen Badebetriebs bedroht. Schwimmbäder sind Teil...
  9. Gesundheit & Teilhabe fördern: Bäderpreise senken!

    Wir beantragen: Die Eintrittspreise in allen städtischen Schwimmbädern (ohne Mineralbäder und Saunen) und Freibädern werden in allen Kategorien um 50 Cent gesenkt. Mehrfach-/ Jahreskarten werden entsprechend angepasst. Dafür wird der bisherige städtische Verlustausgleich um 700.000 € erhöht. Für Kinder und Jugendliche werden die Eintrittspreise für alle städtischen Bäder um einen...
  10. Krebsberatungsstelle -Psychoonkologie

    Wir beantragen: Die Übernahme der Mietkosten für die Krebsberatungsstelle Stuttgart ab 2018 mit 30 000 EUR jährlich.  Begründung: 40 bis 50 Prozent aller neudiagnostizierten Krebspatienten sterben an dieser Erkrankung. Durch die existentielle Bedrohung einer Krebserkrankung erleben Patienten und Angehörige einen Verlust an Normalität ihrer bisherigen Lebensgestaltung und eine radikale Veränderung...