SÖS LINKE PluS

  1. Solardachprogramm für städtische Liegenschaften

    SÖS-LINKE-PluS beantragt: Das stadtinterne Contracting-Programm beim Amt für Umweltschutz, Abteilung Energiewirtschaft (vgl. 669/2017), wird wie folgt aufgestockt: In den Haushaltsjahren 2019 und 2020 wird das Programm um je 1,5 Mio. Euro angehoben, in Summe also um 3 Mio. Euro. Ziel ist, zwischen 2018 und 2020 140 Photovoltaik-Anlagen in Zusammenarbeit mit...
  2. Ökologischer Fußabdruck für Stuttgart

    Wir beantragen: Die Verwaltung beauftragt die Berechnung des Ökologischen Fußabdrucks der Stadt Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem „Global Footprint Network“. Dafür werden 50.000 Euro in den Haushalt eingestellt. Begründung: Am 2. August diesen Jahres wurde vom „Global Footprint Network“ medienwirksam der „Earth Overshoot Day“ verkündet, der Tag an dem der...
  3. Hitzeaktionsplan für Stuttgart

    Wir beantragen: Die Verwaltung entwickelt auf Grundlage des UBA-Masterplans für Hitzewellen einen lokalen Hitzeaktionsplan für die Landeshauptstadt. Gegebenenfalls notwendige Mittel werden von der Verwaltung beziffert und in den Haushalt eingestellt. Die Verwaltung prüft bei der Ausarbeitung des Hitzeaktionsplans insbesondere folgende Vorschläge: Ein Verschattungskonzept für öffentliche Räume und insbesondere Haltepunkte des...
  4. Kommunale Ressourcenstrategie

    Wir beantragen: Die Verwaltung erarbeitet zur Schonung übernutzter, sich verknappender Rohstoffe und kritischer Ressourcen eine kommunale Ressourcenstrategie, und berücksichtigt dazu Erfahrungen der Stadt Zürich. Ziel ist der verstärkte und verpflichtende Einsatz von Sekundärrohstoffen (insb. RC-Beton) und nachwachsenden Rohstoffen (insb. urbaner Holzbau) in der Infrastrukturentwicklung. Begründung: Die nachhaltige Nutzung von Rohstoffen...
  5. Kosten zur Verlegung des Deserteurdenkmals

    Wir beantragen: Für die Versetzung des Deserteurdenkmals vom Theaterhaus in die Innenstadt werden mindestens 7500 Euro in den Doppelhaushalt 2018/19 eingestellt. Die Stadt übernimmt neben den Kosten für die Verlegung und Aufstellung auch den Unterhalt des Denkmals. Begründung: Die Stadt übernimmt Kosten für einen verkehrssicheren Transport sowie für das Legen...
  6. Freie Tanz- und Theaterszene

    Wir beantragen: Für 2018 werden 31.000 Euro und für 2019 dann 61.000 Euro (Summe 92.000€) für die Freie Tanz- und Theaterszene als Fördermittel in den Doppelhaushalt eingestellt. Begründung: Die Freie Tanz- und Theaterszene muss die Interimsphase in Vorbereitung der neuen Spielstätten aktiv gestalten. Die Mittel werden benötigt zur Verortung und...
  7. Schauspielbühnen

    Wir beantragen: Für die Schauspielbühnen eine Erhöhung der institutionellen Förderung um 55.355 € (1,8%) für 2018 und um 40.000 € (1,3%) für 2019. Begründung: Die Schauspielbühnen sind als größtes Privattheater Stuttgarts und als personalintensive Kultureinrichtung von Mehrausgaben durch Tarifentscheidungen besonders betroffen. Aufgrund der Tarifsteigerungen für den Öffentlichen Dienst werden die...
  8. Württembergischer Kunstverein

    Wir beantragen: Für den Württembergischen Kunstverein eine Erhöhung der institutionellen Förderung um jährlich 40.000 €. Begründung: Die Erhöhung um 9 Prozent ab dem Jahr 2014 ist weitgehend aufgebraucht. Die institutionelle Förderung durch Stadt und Land deckt die Fixkosten des Vereins nicht ab. Die Schaffung einer Personalstelle für eine kontinuierliche Vermittlungsarbeit...