SÖS LINKE PluS

  1. Stuttgarter Nachrichten: Abrisspläne stoßen auf harsche Kritik

    Wohnungsmarkt in Zuffenhausen Von Bernd Zeyer 18. Mai 2016 – 08:00 Uhr Bei einer Mieterversammlung wird die Informationspolitik der SWSG sowie deren Umgang mit ihren Mietern kritisiert. Dabei fallen auch harsche Worte. Kontakt Mieterinitiativen Zuffenhausen – Hoch her ging es am Mittwochabend zeitweise in der Zehntscheuer. Die Mieterinitiativen Stuttgart und...
  2. Mieterinitiativen und SÖS-LINKE-PluS aktiv gegen den Abriss bezahlbarer Wohnungen

    SWSG, Baugenossenschaft Zuffenhausen bzw. Baugenossenschaft Neues Heim wollen in Zuffenhausen in den nächsten Jahren 271 Mietwohnungen in Häusern mit erhaltenswerter Bausubstanz und bezahlbaren Mieten abreissen lassen. Die Neubauten werden 11 bis 13 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter kosten. Wer kann das bezahlen? Nicht die derzeitigen Mieterinnen und Mieter. Nicht Familien mit...
  3. Anfrage: Verkauf Otto-Dürr-Straße

    Wir bitten die Verwaltung und die Firma Porsche um die Beantwortung folgender Fragen: Warum wird das Vorhaben, die Otto-Dürr-Straße zu kaufen und damit eine wichtige Verbindung für Fußgänger und Radfahrer in unserem Stadtbezirk zu kappen, nicht im Bezirksbeirat mit Vertretern von Porsche besprochen, bevor nicht mehr rückgängig zu machende Verhandlungen...
  4. Anfrage zur Stammheimer Straße 91, Abfallzentrum Porsche

    Wir bitten die Verwaltung und die Firma Porsche um die Beantwortung folgender Fragen: Das Gebäude Stammheimer Str. 91 wurde im Auftrag der Fa. Porsche abgerissen. 1. Warum bezieht sich die am Bauzaun befindliche Abrisserlaubnis auf das Gebäude Gottfried-Keller-Straße 23? Warum wird dieser bereits beim Baurechtsamt gemeldete und anerkannte Fehler nicht...
  5. Bauvorhaben im Steckfeld, hier: Mehr sozial bezahlbarer Wohnraum und Zwischennutzung leerstehender Wohnungen

    Antrag: Die Stadt Stuttgart wird gebeten mit der Siedlungswerk GmBH und der Baugenossenschaft Luginsland Gespräche zu führen mit dem Ziel, bei dem Bauvorhaben „ Neues Wohnen in Stuttgart-Steckfeld“ die Anzahl der sozial bezahlbaren Wohnungen zu erhöhen. Die Stadt soll sich erforderlichenfalls finanziell an dem Projekt beteiligen. Weiterhin soll sich die...
  6. Bauvorhaben im Steckfeld, mehr sozial bezahlbarer Wohnraum und Zwischennutzung leerstehender Wohnungen

    Antrag: Die Stadt Stuttgart wird gebeten mit der Siedlungswerk GmBH und der Baugenossenschaft Luginsland Gespräche zu führen mit dem Ziel, bei dem Bauvorhaben „ Neues Wohnen in Stuttgart-Steckfeld“ die Anzahl der sozial bezahlbaren Wohnungen zu erhöhen. Die Stadt soll sich erforderlichenfalls finanziell an dem Projekt beteiligen. Weiterhin soll sich die...
  7. Schienenlärm entlang der Remstalbahn

    Die Ausführungen der Initiative gegen Bahnlärm Bad Cannstatt haben deutlich gemacht, dass es entlang der Remstalstrecke bisher keine Verbesserung der Lärmsituation gibt. Im Gegenteil die Lärmmessungen haben aufgezeigt, dass die Belastungen für die BewohnerInnen noch größer geworden sind. Antrag: Wir beantragen zeitnah einen Bericht zu folgenden Fragen: 1. Wie hoch...
  8. Bericht über die Maßnahmen des Lärmaktionsplans im Stadtbezirk Bad Cannstatt

    Mit der Vorlage GRDs 1336/2016 wird der Lärmaktionsplan der Landeshauptstadt Stuttgart fortgeschrieben. Schwerpunkte gesundheitsschädigender Verlärmung finden sich insbesondere entlang von Vorbehaltsstraßen bei uns in Bad Cannstatt. Ebenfalls sind die Wohnquartiere entlang von Schienentrassen sehr stark betroffen, beispielsweise entlang der Remstalbahn oder im Stadtteil Veielbrunnen. Da die Vorlage im Bezirksbeirat nicht...
  9. SWSG berichtet über Vorhaben in der Keltersiedlung Zuffenhausen

    Die SWSG wird gebeten, in einer der nächsten Bezirksbeiratssitzungen über ihr weiteres Vorhaben in der Keltersiedlung in Zuffenhausen zu berichten. Begründung: Anfang März 2016 hat die SWSG in Informationsveranstaltungen für die MieterInnen der Wohngebäude in der Künzelsauer -, Schöntaler -, Stuppacher -, Langenburgerstr. darüber informiert, dass die Häuser abgerissen und...
  10. SWSG berichtet über Vorhaben in der Keltersiedlung Zuffenhausen

    Antrag: Die SWSG wird gebeten, in einer der nächsten Bezirksbeiratssitzungen über ihr weiteres Vorhaben in der Keltersiedlung in Zuffenhausen zu berichten. Begründung: Anfang März 2016 hat die SWSG in Informationsveranstaltungen für die MieterInnen der Wohngebäude in der Künzelsauer -, Schöntaler -, Stuppacher -, Langenburgerstr. darüber informiert, dass die Häuser abgerissen...