SÖS LINKE PluS

  1. Antrag zur Bahnverbindung DB R11 („Schusterbahn“) Untertürkheim –

    Antrag: Der Bezirksbeirat Zuffenhausen beantragt, die Stadtverwaltung möge mit der Region Stuttgart eine Möglichkeit suchen, die Bahnverbindung DB R11 ganztägig – auch an Wochenenden in Betrieb zu nehmen. Darüber hinaus beantragen wir, die Verbindung auf die Endhaltestellen Esslingen und Ludwigsburg auszuweiten. Begründung: Die DB R11 verkehrt derzeit an Wochentagen nur...
  2. DRK Haus auf dem Killesberg

    Bezirksbeiratsfraktion SÖS-LINKE-PluS 09.03.2017 Der Bezirksbeirat Stuttgart-Nord bittet angesichts der aktuellen Entwicklung und des Verhaltens des DRK gegenüber ihren Mietern die Stadtverwaltung folgende Punkte zu prüfen: 1. Überprüfung des Standortes „Wohnen am Roser“ auf Lärm- und Feinstaubwerte. 2. Das DRK aufzufordern, den Betrieb des Hauses im vollen Umfang weiterzuführen. 3. Eine...
  3. Stellplätze für Carsharing – Stadtmobil Stuttgart

    Wir beantragen: Zur Ausweitung des Car-Sharing-Angebots im Stuttgarter Osten bittet der Bezirksbeirat Stuttgart-Ost die Stadtverwaltung zu prüfen, wo geeignete Stellplätze für das Carsharing-Angebot durch Stadtmobil Stuttgart möglich sind. Begründung: Bei der gemeinsamen Sitzung der Innenstadt-Bezirksbeiräte zum Nahverkehrsentwicklungsplan am 14.7.2016 bekräftigten die Verantwortlichen der SSB und VVS die Notwendigkeit von mehr...
  4. Bericht über die Maßnahmen des Lärmaktionsplans im Stadtbezirk Zuffenhausen

    Antrag: Die Stadt Stuttgart wird gebeten, in einer der nächsten Bezirksbeiratssitzungen über den Lärmaktionsplan der Stadt Stuttgart (GRDS 1336/2015) zu berichten. Aus dem Gesamtpaket sollten speziell die Lärmminderungsmaßnahmen für unseren Stadtbezirk vorgestellt werden. Kriterien sind hierfür die detaillierte Auflistung für die Lärmminderung, die finanzielle Auswirkungen und die Möglichkeit der Finanzierung....
  5. Antrag: Maßnahmen des Lärmaktionsplans für Feuerbach

    Antrag: Die Stadt Stuttgart wird gebeten, in einer der nächsten Bezirksbeiratssitzungen über den Lärmaktionsplan der Stadt – GRDS 1336/2015 zu berichten, insbesondere über Maßnahmen zur Lärmminderung in unserem Stadtbezirk. Dabei soll auch Bezug genommen werden auf die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung im Jahr 2008, in der eine Reihe von Maßnahmen für...
  6. Rechtsverbindliche Festlegung der dauerhaften Fußgänger- und Radfahrerverbindung auf der Otto-Dürr-Straße zwischen Nordseestraße und S-Bahnhaltestelle Neuwirtshaus

    Wir beantragen, dass im Kaufvertrag zwischen der Stadt Stuttgart und der Firma Porsche eine Vereinbarung vorgesehen wird, wonach auf der Otto-Dürr-Straße eine dauerhafte Rad- und Gehwegverbindung von der Nordseestraße zum S-Bahnhof Neuwirtshaus im Grundbuch als Grunddienstbarkeit rechtsverbindlich eingetragen wird. Begründung: Die Firma Porsche sichert beim Kauf der Otto-Dürr-Straße zu, dass...
  7. Bericht über die Maßnahmen des Lärmaktionsplans im Stadtbezirk Hedelfingen

    Antrag: Die Stadtverwaltung berichtet zeitnah über die empfohlenen Lärmminderungsmaßnahmen, über ihre Umsetzung und Auswirkungen im Stadtbezirk Hedelfingen. Begründung: Mit der Vorlage GRDs 1336/2015 wird der Lärmaktionsplan der Landeshauptstadt Stuttgart fortgeschrieben. Nach diesem Lärmaktionsplan ist für den Stadtbezirk Hedelfingen folgende Straßen mit gesundheitsschädigender Lärmbelastung klassifiziert: Priorität 2 – Belastung Straßenverkehr sehr...
  8. Antrag: Maßnahmen des Lärmaktionsplan für Birkach und Plieningen

    Antrag: Die Stadt Stuttgart wird gebeten in einer der nächsten Bezirksbeiratssitzungen über den Lärmaktionsplan der Stadt Stuttgart–GRDS 1336/2015 zu berichten, insbesondere über Lärmminderungsmaßnahmen für unsere beiden Stadtbezirke. Hierbei soll auch Bezug genommen werden auf die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung im Jahre 2008, in der eine Reihe von Maßnahmen für die Stadtbezirke...
  9. Stuttgarter Nachrichten: Abrisspläne stoßen auf harsche Kritik

    Wohnungsmarkt in Zuffenhausen Von Bernd Zeyer 18. Mai 2016 – 08:00 Uhr Bei einer Mieterversammlung wird die Informationspolitik der SWSG sowie deren Umgang mit ihren Mietern kritisiert. Dabei fallen auch harsche Worte. Kontakt Mieterinitiativen Zuffenhausen – Hoch her ging es am Mittwochabend zeitweise in der Zehntscheuer. Die Mieterinitiativen Stuttgart und...
  10. Mieterinitiativen und SÖS-LINKE-PluS aktiv gegen den Abriss bezahlbarer Wohnungen

    SWSG, Baugenossenschaft Zuffenhausen bzw. Baugenossenschaft Neues Heim wollen in Zuffenhausen in den nächsten Jahren 271 Mietwohnungen in Häusern mit erhaltenswerter Bausubstanz und bezahlbaren Mieten abreissen lassen. Die Neubauten werden 11 bis 13 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter kosten. Wer kann das bezahlen? Nicht die derzeitigen Mieterinnen und Mieter. Nicht Familien mit...