SÖS LINKE PluS

  1. S21: Blick zurück – nach vorn

    Am 30. September 2010, dem „Schwarzen Donnerstag“ wurden durch einen brutalen und widerrechtlichen Polizeieinsatz über 400 Demonstranten, die sich den Baumfällungen für S-21 im Mittleren Schlossgarten widersetzten, zum Teil schwer, verletzt. Auch wenn der Ex-Polizeichef zu einer Geldstrafe wegen fahrlässiger Körperverletzung im Amt verurteilt wurde und sich der Ministerpräsident bei...
  2. Wohnen: Wie weiter?

    In Stuttgart haben Hunderttausend Haushalte Anspruch auf eine Sozialwohnung. Das Wohnungsproblem ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Die Stadt hat nur noch rund 14 000 Sozialwohnungen im Angebot – Tendenz weiter sinkend. Die Dramatik wird in vollem Ausmaß sichtbar, wenn man weiß, dass es im Jahr 1990 noch...
  3. Auch mit Moos nix los

    Im Alleingang entschied die Verwaltung Mitte Juni, zwei vertikale Mooswände mit integrierter Sitzgelegenheit – sogenannte „City-Trees“ – an der B14 aufstellen zu lassen. Im Beisein der Presse wurden diese von OB Fritz Kuhn und Technikbürgermeister Dirk Thürnau wortreich angepriesen. Der Hersteller behauptete, ein solches Modul sei in der Lage, die...
  4. Gemeinschaftsschule im Fokus

    Die Gemeinschaftsschulen haben mittlerweile in Stuttgart ihren festen Platz in der Schullandschaft gefunden. Die stabilen Anmeldezahlen zeigen die gute Akzeptanz der noch jungen Schulart, die alle Niveaus und Abschlüsse anbietet. Letzteres tritt nun so langsam besonders in den Fokus, denn zum ersten Mal wird es im kommenden Schuljahr 2018/19 Zehntklässler...
  5. Breitbandausbau ist kommunale Daseinsvorsorge

    Für die Fraktionsgemeinschaft SÖS Linke PluS ist eine leistungsfähige Infrastruktur für Datenverkehr bedeutsam. Dies ist für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Stuttgart und für die digitale Teilhabe der Einwohner_innen Stuttgarts notwendig. Bei deutlich schnellerem Ausbau muss neben hoher Leistungsfähigkeit aber auch Strahlenminimierung gewährleistet werden. Für uns gehört digitale Infrastruktur zum Bereich...
  6. Schwimmen: Lehrbecken fehlen!

    Der Gemeinderat hat den besonderen Wert des Schwimmens eigentlich bereits erkannt: Es dient der Gesundheit und kann lebenslang betrieben werden; außerdem ist es eine Grundfertigkeit, die lebensrettend sein kann. Dementsprechend wird viel Geld für die Sanierung von Bädern oder das Programm „schwimmfit“ für Kinder aufgewendet. In krassem Gegensatz dazu steht...
  7. Christopher Street Day

    Die Christopher Street Day-Bewegung erinnert an den 27./28. Juni 1969. In dieser Nacht setzten sich schwule, lesbische, transsexuelle und transgender Menschen in New York erstmals gemeinsam gegen staatliche Willkür und gewaltsame Übergriffe der Polizei zur Wehr. Schmelztiegel war damals die Bar „Stonewall Inn“ in der Christopher Street, daher der Name...
  8. VVS: einfacher + günstiger

    SÖS-LINKE-PluS stimmte jahrelang gegen die VVS-Ticketpreiserhöhungen. Jeder Vorstoß, die Preise einzufrieren oder gar zu senken, wurde mit breiter Mehrheit abgebügelt. So finanzieren die Nutzer inzwischen 63 Prozent der Kosten selbst, ein extrem hoher Wert im Vergleich zu anderen Großstädten. Kauft man sich dagegen ein Opernticket, wird dieses von Stadt und...
  9. Entgiftung starten

    876 Tage hat es gedauert, bis der Gemeinderat endlich den Beschluss über den Vorstoß von SÖS LINKE PluS gefasst hat, das Umweltgift Glyphosat zumindest im Wirkungskreis der Stadt zu verbannen. Damit ist Stuttgart keineswegs Vorreiter, denn über 200 Kommunen in Deutschland haben diesen Schritt bereits vollzogen. Gesichert ist: Das Artensterben...
  10. Demonstrative Ignoranz

    „Kein Vormarsch ist so schwer, wie der zurück zur Vernunft“ – Mit diesem Bertold Brecht-Zitat laden die S-21-Gegner zur Samstagsdemonstration am 7. Juli um 14 Uhr am Hauptbahnhof mit Prominenten wie der ehemaligen Justizministerin Herta Däubler-Gmelin und Regisseur Volker Lösch ein. Sie drängen auf den nötigen und möglichen Umstieg, nachdem...