SÖS LINKE PluS

Verkehrschaos Rotenberg an Wochenenden und Feiertagen zwischen Mai und Oktober

Antrag:
Wir besantragen bei der Stadt Stuttgart die Prüfung der Möglichkeit, Verhandlungen mit den Eigentürmern der Parkplätze der Firmen „Bauhaus“ und „Kaufland“ in Stgt.-Untertürkheim, Augsburgerstraße, aufzunehmen, mit dem Ziel, auf dem o.g. Areal an Sommerwochenenden Parkmöglichkeiten für Besucher des Freizeitgeländes auf dem Rotenberg zu schaffen.
Darüber hinaus die Möglichkeit eines zusätzlichen Direktbus, von den dortigen Parkplätzen nach Stgt.-Rotenberg im Sommer, an Sa./So./Feiertagen ab 09h – 19h alle 30 Minuten,
zu prüfen.

Begründung:
Vorbemerkung zum Antrag im Bezirksbeirat Obertürkheim:

Obwohl die Problematik des Verkehrs-Chaos in Stgt.-Rotenberg/Egelseer Heide und Grabkapelle, jährlich wiederkehrend von Mai bis Oktober, in den Bereich des Bezirks Untertürkheim fällt, ist doch der angrenzende Bezirk Stgt.-Uhlbach mit Obertürkheim von dem Verkehrsproblem im angrenzenden Stgt.-Rotenberg direkt deutlich betroffen.
Der Bezirksbeirat Obertürkheim/Uhlbach möchte deshalb Vorschläge unterbreiten, deren Durchführung nicht direkt auf dem Obertürkheimer Gebiet stattfinden würde, aber wesentliche Verbesserungen der Verkehrs/Parkproblematik im engen Ortsteil Stgt.-Uhlbach zeitigt.
Wir ersuchen deshalb die Stadt Stuttgart, diesen Antrag einer genauen Prüfung zu unterziehen und dem Bezirksbeirat Obertürkheim/Uhlbach Bericht zu geben.

Der ursprüngliche Vorschlag zu dem Antrag (Parkplätze) stammt von Stadtrat Currle (CDU) und ist von SÖSLinkePluS nur um die Idee, die Einführung eines zusätzlichen Direktbus nach Stgt.-Rotenberg ab der Haltestelle „Neckarhalde“ (bei diesen Parkplätzen) zu prüfen, erweitert.

Wir bitten daher die Stadt Stuttgart entsprechende Verhandlungen mit den in Frage kommenden Firmen Bauhaus und Kaufland aufzunehmen, um auf deren Parkplatz-Gelände in Stgt.-Untertürkheim, Augsburgerstraße, an den Wochenenden, wo diese Plätze ungenutzt sind, zwischen Mai und Oktober auf diese Weise Parkmöglichkeit für Besucher zu schaffen, die das Freizeitgelände in Stgt.-Rotenberg mit ihrem PKW wegen Überfüllung (ggf. Sperrung) direkt nicht mehr erreichen können.
Es dürfte sich auf dem Areal im Gesamten um ca. 300 Parkmöglichkeiten handeln.

In Erweiterung hierzu könnte ein zusätzlicher Direktbus zur SSB Buslinie 61 (Obtkm-Rotenberg) von diesen Parkplätzen aus direkt nach Rotenberg nur an den Sommerwochenenden Sa./So. ab 09h-19h alle 30 Minuten fahren.
Es dürften dafür 2 Fahrzeuge „Mittlere Größe“ (s. Bus 64 Stelle-Frauenkopf) im Pendelverkehr genügen.
Dieser Direktbus würde vom Bauhaus/Kaufland-Parkplatz abfahren, ohne weiteren Halt nach Rotenberg-Schleife.
Ein weiterführender Vorschlag wäre, diesen Direktbus noch bis zu der Schranke vor der Egelseer Heide zu führen, wo ein Bus mittlere Größe noch passabel wenden könnte.
Die Buslinie 61 (Wochenende 30 Min.Takt) wäre hierdurch entlastet und die Verbindung nach Stgt.-Rotenberg (dadurch im Wechsel alle 15 Min.) erweitert.

Wir meinen, wenn, wie schon angeplant, noch die Busverbindung von Uhlbach nach Rotenberg hinzukommen würde, das seit Jahren vergeblich bekämpfte und beklagte Verkehrschaos dort deutlich gemildert würde.

Langfristig wäre zu hoffen, dass durch diese Maßnahme viele Besucher dieses großen Freizeit-Angebotes Rotenberg / Grabkapelle / Egelseer Heide das Angebot des ÖPNV nutzen.

Christoph Hofrichter
Bezirksbeiratsfraktion SÖS-LINKE-PluS

Zeitungsartikel:
Stuttgarter Zeitung – 14.06.2018: Parken und Direktbus zur Egelseer Heide