SÖS LINKE PluS

Städtebaulicher Wettbewerb Umgestaltung Theo-Heuss-Straße

Wir beantragen:

Für einen städtebaulichen Wettbewerb zur Umgestaltung der Theodor-Heuss-Straße werden 100.000 Euro im Jahr 2019 in den Haushalt eingestellt.

Begründung:

Die B27/B27a bildet eine bauliche Barriere zwischen den angrenzenden Stadtquartieren des historischen Stadtkerns, insbesondere zwischen der City und dem Universitätscampus/Stadtgarten sowie zum Hospitalviertel. Dabei ist die „Theo“ stark frequentiert, und durch zahlreiche Clubs und Kultureinrichtungen ein Magnet für Menschen. Höchste Zeit 2019 in einem Wettbewerb Möglichkeiten zur Neugestaltung auszuloten, um eine Aufwertung der angrenzenden Aufenthaltsflächen zu erreichen, eine qualitativ angemessene Radverkehrsführung zu ermöglichen, den Autoverkehr zu reduzieren und attraktive oberirdische Querungsmöglichkeiten im Sinne des Fußverkehrskonzepts zu schaffen.