SÖS LINKE PluS

Sicherung der Leistungsfähigkeit in den Ambulanzen des Klinikums

Wir beantragen:

Die Stadt unterstützt das Klinikum Stuttgart durch die Übernahme des Defizits für die Ambulanzen, dies entspricht ca. 8 Millionen Euro.

Begründung:

Für das Jahr 2014 entstand bei den Ambulanzen des Klinikums Stuttgart insgesamt ein Defizit von etwa 8 Mio. Euro. Die Vergütungen für Leistungen in den Ambulanzen stimmen nach dem Fallpauschalensystem bei weitem nicht mit den realen Kosten überein. Es werden nur Kosten in Höhe einer durchschnittlichen Behandlung in einer Arztpraxis gezahlt, die deutlich zu gering für Kliniken sind. In der interdisziplinären Notaufnahme (INA) werden Fälle aller Fachbereiche aufgenommen, die Vergütungen liegen jedoch deutlich darunter.

Das Klinikum benötigt hier dringend einen Ausgleich, um seine Leistungsfähigkeit aufrecht erhalten zu können. Weil die Notfallversorgung zur Daseinsvorsorge gehört, übernimmt die Stadt die offenen Kosten.