SÖS LINKE PluS

Schwimmunterricht in Schulen sicherstellen – Bäderbusse prüfen

Wir beantragen:

  1. Für das schwimmfit-Programm werden – gemäß der Vorlage des Sportamtes – die benötigten Mittel (2018: 80.000 €, 2019: 140.000 €) in den Haushalt eingestellt.
  2. Die Verwaltung prüft, für welche (derzeit nicht versorgten) Schulen der Einsatz eines Busverkehrs von der Schule zum Schwimmunterricht und zurück notwendig wäre und beziffert die jeweiligen Kosten in einer schriftlichen Darstellung.

 Begründung:

Mit dem schwimmfit-Programm hat sich Stuttgart zum Ziel gesetzt, möglichst alle Kinder schwimmfähig zu machen. Angesichts aktueller Zahlen über Heranwachsende, die die Grundschulen schwimmunfähig verlassen, ist das ein wichtiges und richtiges Ziel.

Dabei dürfen aber Klagen vonseiten der Schulen nicht vernachlässigt werden, die ihre Wasserzeiten aufgrund der Anreise zu Fuß nur zu Bruchteilen nutzen können. Deshalb müssen die Einsätze von weiteren Bäderbussen geprüft und dementsprechende Haushaltsmittel hinterlegt werden.