SÖS LINKE PluS

Stellplätze für Carsharing – Stadtmobil Stuttgart

Wir beantragen:
Zur Ausweitung des Car-Sharing-Angebots im Stuttgarter Osten bittet der
Bezirksbeirat Stuttgart-Ost die Stadtverwaltung zu prüfen, wo geeignete Stellplätze
für das Carsharing-Angebot durch Stadtmobil Stuttgart möglich sind.

Begründung:
Bei der gemeinsamen Sitzung der Innenstadt-Bezirksbeiräte zum
Nahverkehrsentwicklungsplan am 14.7.2016 bekräftigten die Verantwortlichen der
SSB und VVS die Notwendigkeit von mehr Car-Sharing im gesamten Stadtgebiet.
Wie dem Bezirksbeirat-Ost in der Sitzung vom 21.9.2016 mitgeteilt wurde, stehen
während der Sanierung der REWE-Tiefgarage am Ostendplatz weiterhin 8 Car-
Sharing Stellplätze für Stadtmobil zur Verfügung. Stadtmobil verfügten vor Beginn
der Baumaßnahmen über 15 Stellplätze am Standort Ostendplatz. 7 Stellplätze
wurden von der SSB gekündigt.
Insgesamt gibt es im Stuttgarter Osten 32 Fahrzeuge und ebenso viele Stellplätze für
Stadtmobil.
Die wegfallenden Stellplätze am Ostendplatz sind zur Deckung des Bedarfs an Car-
Sharing absolut notwendig, es wird also dringend Ersatz für diese fehlenden
Stellplätze am Ostendplatz benötigt.
Ferner gibt es weiteren Bedarf am Friedensplatz, im Bereich Urachplatz/Lukasplatz
und im Bereich Schmalzmarkt. Vorschläge hierzu sind beispielsweise: Parkplatz
Neckartorzentrum – Hauffstraße 5, Parkhaus des Hotel Le Meridien (beides Bezirk-
Mitte), Aldi-Parkhaus in der Gablenberger Hauptstraße.
Zur besseren Vernetzung der Mobilität, zur Entlastung der Straßen und zur
Attraktivitätssteigerung des ÖPNV ist ein gutes Angebot von Car-Sharing absolut
erforderlich. Wir hoffen, dass die Stadtverwaltung dies genauso sieht und den
Vorstoß der SSB- und VVS-Verantwortlichen unterstützt.

Dagmar Uhlig
Utz Rockenbauch