SÖS LINKE PluS

Wir schlagen Gari Pavkovic als Bürgermeisterkandidat vor

In die Diskussion um die Neuordnung der Zuständigkeiten der Bürgermeister haben wir uns Ende Mai ja bereits mit einem inhaltlichen Vorschlag eingemischt. Wir bleiben dran und werden konkreter: Wir wollen die Bereiche Vielfalt, Integration, Soziales sowie Arbeit oder Kultur unter einem Dach vereinen. Es ist die Chance für Stuttgart, mit einem Integrationsbürgermeister auch ein Zeichen zu setzen, dass die Themen Integration und Vielfalt eine Aufwertung erfahren. Dafür gibt es eine Idealbesetzung: Gari Pavkovic arbeitet seit einem viertel Jahrhundert bei der Stadt Stuttgart, ist seit 15 Jahren Integrationsbeauftragter der Stadt. Längst hat er sich über Partei- Stadt- und Landesgrenzen ein hohes fachliches Ansehen erarbeitet, die ZEIT nennt ihn „den erfolgreichsten Integrationsbeauftragten Deutschlands.“ Wer ist also besser geeignet, einen solchen Posten zu besetzen? Der parteilose Integrationsbeauftragte kandidiert und kämpft für die Mehrheit im Gemeinderat, wenn der Oberbürgermeister ein solches Ressort schaffen wird. Zum Vorschlag unserer Fraktion sagt Pavkovic: „Ich sehe das als große Würdigung meiner Arbeit und sehe es als Ehre, dass ich vorgeschlagen werde“. Zu seinem Programm sagt er: „Ich verstehe soziale Teilhabe nicht als exklusive Aufgabe für Neu-Stuttgarter, Sozialpolitik muss immer für alle gemacht werden, unabhängig von Nationalität, Einwanderungsgeschichte oder Bildungsstand.“

Es ist an der Zeit, das Thema Integration und Vielfalt breiter zu denken – Gari Pavkovic wäre dafür eine Idealbesetzung.