SÖS LINKE PluS

Bericht über die Maßnahmen des Lärmaktionsplans im Stadtbezirk Bad Cannstatt

Mit der Vorlage GRDs 1336/2016 wird der Lärmaktionsplan der Landeshauptstadt Stuttgart fortgeschrieben. Schwerpunkte gesundheitsschädigender Verlärmung finden sich insbesondere entlang von Vorbehaltsstraßen bei uns in Bad Cannstatt. Ebenfalls sind die Wohnquartiere entlang von Schienentrassen sehr stark betroffen, beispielsweise entlang der Remstalbahn oder im Stadtteil Veielbrunnen.

Da die Vorlage im Bezirksbeirat nicht aufgerufen wurde, beantragen wir:
1. Die Stadtverwaltung berichtet zeitnah über die empfohlenen Lärmminderungsmaßnahmen im Stadtbezirk Bad Cannstatt.
2. Die Stadtverwaltung stellt in diesem Bericht dar, welche Vorhaben mit dem Doppelhaushalt 2016/2017 im Stadtbezirk finanziell abgesichert sind, um die wissenschaftlich erwiesene gesundheitsschädigende Verlärmung in Bad Cannstatt einzudämmen.

Siegfried Deuschle,
Peter Pipiorke,
Dr. Helga Seyschab,
Kai Ruoff,
Ulrike Schumacher,
Nikolai Kliewer,