SÖS LINKE PluS

INFOVERANSTALTUNG – Bürgerbegehren gegen S21 im Gemeinderat am 29.6.2015

fluegel.tv hat die Veranstaltung freundlicherweise mit Ihrem Team begleitet und die Wortbeiträge der Referenten auf Video aufgezeichnet.

Die Stadt hat längst die Möglichkeit und viele Gründe die Verträge zu Stuttgart 21 zu kündigen. Das war und ist weiterhin das Anliegen zweier Bürgerbegehren, die am 2. Juli auf der Tagesordnung des Gemeinderats stehen und am 1. Juli im Verwaltungsausschuss vorberaten werden.

Die Fraktionsgemeinschaft SÖS-LINKE-PluS und das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 bieten aus diesem Anlass interessierten Bürger_innen und den Stadträt_innen im Gemeinderat Stuttgart aktuelle Informationen aus erster Hand:

Dr. Eisenhart von Loeper
Rechtsanwalt und Bündnissprecher fasst die unendliche Geschichte der Manipulation und Verschleierung der wahren Kosten des Projekt bis auf den heutigen Tag zusammen und beleuchtet dabei insbesondere die dubiose Rolle der Bundekanzlerin und ihres ehemaligen Kanzleramtsministers Pofalla.

 

Dr. Christoph Engelhardt
Analyst/ www.wikireal.com, durchleuchtet die Anatomie eines wissenschaftlich-technischen Betrugs in der Frage der Leistungsfähigkeit des geplanten Tiefbahnhofs.


Hannes Rockenbauch
Fraktionsvorsitzender SÖS-LINKE-PluS, setzt sich mit den langfristigen verkehrlichen, ökologischen und finanziellen Folgen des Projekts für die Stadt auseinander und kritisiert die verantwortungslose Vogel-Strauß-Politik von Gemeinderatsmehrheit und OB.